Allgemeine Infos über Tschernobyl

Am Samstag, den 26. April 1986 ereignete sich im Atomkraftwerk Tschernobyl eine der schlimmsten Naturkatastrophen aller Zeiten. Im Atomkraftwerk kam es aufgrund technisch bedingter Baufehler und menschlicher Fehlentscheidungen zu einer Explosion in Block 4, ausgelöst durch eine nukleare Leistungsexkursion. Dieser Super GAU hatte schwerwiegende Auswirkungen auf weite Teile Nordeuropas, Mitteleuropas (darunter Deutschland) und ganz besonders auf Weißrussland und die Ukraine, in denen großflächige Gebiete nicht mehr begehbar geschweige denn bewohnbar sind. Die Region um Tschernobyl leidet noch heute unter einem schlimmen Paradigma, nach wie vor ist es aufgrund der Strahlenbelastung nicht möglich, sich dauerhaft in der Zone aufzuhalten.

Die Region Tschernobyl

Die Karte zeigt das Atomkraftwerk von Tschernobyl. Wer sich das Ganze größer ansehen möchte, nutzt am besten die große Version von Google Maps. Im Süden liegt das Dorf Tschernobyl / Chernobyl / Tschoronobyl, die Stadt Prypiat liegt nord-westlich des Atomkraftwerkes.

Allgemeine Infos - Wie alles begann

Angefangen hat alles mit einem verspäteten Versuch, der die Stabilität des Kraftwerkes bei einem vollkommenen Stromausfall verdeutlichen sollte. Vor allem sollte gezeigt werden, dass die auslaufenden Turbinen des Dampfgenerators genügend Strom erzeugen würden, um das Kühlsystem und die Sicherheitssysteme im Reaktor betriebsbereit zu halten bis die Notstromaggregate angesprungen waren, wenn sowohl außerhalb des Kraftwerkes von Tschernobyl wie auch innerhalb der Strom ausfallen würde.
Eben dieser Versuch wurde unter Bedingungen durchgeführt, die weit außerhalb des zulässigen Betriebszustandes des Kraftwerkes lagen. Hierbei waren es nicht nur bauartbedingte technische Fehler, die die Katastrophe von Tschernobyl hervorriefen, es waren vor allem Fehlentscheidungen des Personals. Jedoch ist nicht klar, inwiefern dem Personal auch bewusst war, welche Fehler sie begingen.


War diese Seite hilfreich?
95
46